Spielsand kaufen – Arten und wichtige Eigenschaften von Sandkastensand

Spielsand für die Sandkiste draußen im Garten

Die leere Sandkiste ist im Garten aufgebaut. Jetzt stellt sich die Frage: „Welcher Spielsand ist denn der richtige und welche Vor- und Nachteile gibt es bei den einzelnen Sandsorten?“

 

Welcher Spielsand ist der richtige für die Sandkiste?

Welcher Spielsand für die Sandkiste

Es ist nicht so einfach den richtigen Spielsand auszuwählen, schließlich gibt es unzählig viele Varianten. Aber Vorsicht, der falsche Sandkistensand, kann die Spielfreude der Kinder schmälern. Schließlich wollen Kinder, dass sie einen schönen Sandkuchen backen können, der auch nach dem Stürzen aus der Kuchenform nicht zerfließt. Jedenfalls bis eines der Kinder ihn zerstört bzw. aufgegessen hat. Ähnliches gilt natürlich auch für Sandburgen. Das bedeutet, dass der feuchte Sand formbar sein muss und auch beim trocken noch hält. Ein guter Test mit dem infrage kommenden feuchten Spielsand ist es, einen Ball zu formen und ihn von einer zur anderen Hand zu werfen. Perfekter Sandburgenbausand hält das aus und der Ball hält einigermaßen seine Form.

Eltern haben noch weitere Anforderungen an den Spielsand für die Sandkiste. Er soll sauber sein und ungefährlich. Sauber und ungefährlich bedeutet, dass er kein Staub, kein Wurzelwerk, kein Glas etc. enthält. Das gilt nicht nur für den Spielsand an sich, sondern auch für die einzelnen Sandkörner. Die ungeschliffenen Sandkörner sind spitz und können sich unangenehm in die Haut drücken und so zu Abschürfungen führen. Als idealen Spielsand, sollten Sie also drauf achten, dass der Sand gewaschen und rundkörnig ist.

Letzte Aktualisierung am 20.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wenn es über die Rundkörnigkeit keine Angaben gibt, dann einfach mal den Spielsand zwischen den eigenen Fingern durchlaufen lassen, dann merkt man schon ob der Spielsand für die Sandkiste geeignet ist. Weitere Faktoren für die Wahl des richtigen Spielsandes sollten sein, dass der Sand schnell wieder trocknet, damit auch nach einer Matschparty oder einem Regenguss, die Sandkiste wieder schnell von den Kindern erobert werden kann. Damit es dann nicht zu unschönen Überraschungen kommt, wäre die Wahl eines antibakteriellen Spielsandes zu empfehlen.

 

Woran erkennt man Qualitätssand für die Sandkiste?

Spielsand fällt in die Kategorie Spielzeug, dadurch unterliegt der Spielsand gesetzlichen Normen, die für alle Spielzeuge gelten. So muss z. Bsp. die Körnung von Spielsand im Bereich 0,5 und 2mm befinden. Auch muss der Spielsand frei von Schadstoffen sein. Zu den klassischen Spielsandsäcken (meist in 25 Kg schweren Säcken verpackt), kann auch Bausand in Erwägung gezogen werden. Bausand unterliegt ähnlich strengen Kontrollen wie Spielsand aus der Kategorie Spielzeug.

Wichtig vor dem Kauf des Spielsandes für die Sandkiste, egal ob Spielsand oder Bausand, testen Sie den Sand mit Ihren eigenen Händen. Wo kann Spielsand erworben werden? Spielsand kann in kleinen Mengen häufig in Spielzeugläden, die auch auf draußen Spielzeug spezialisiert sind, erworben werden. Andere Bezugsquellen wären Baumarkt oder Baustoffhandel. Neben der Wahl der Bezugsquelle und dem passenden Sand, ist eine immer wieder gestellte Frage, wieviel Sand wird für eine Sandkistenfüllen denn benötigt? Natürlich lässt sich das pauschal nicht beantworten, denn es kommt auf die Größe und die gewünschte Tiefe der Sandkiste an.

 

Berechnung der benötigten Sandmenge

Um die gebrauchte Sandmenge zu berechnen, müssen wir das Volumen der Sandkiste errechnen. Und das geht so: Man nehme die Grundfläche der Sandkiste (Innenbereich), zum Beispiel eine quadratische Sandkiste von 1m x 1m. Die Grundfläche wird mit der Tiefe = 30 cm multipliziert. Die Rechnung sieht dann so aus:

1m x 1m x 0,3m = 0,3 Kubikmeter Volumen der Sandkiste

Anhand des Volumens kann man jetzt die benötigte Sandmenge errechnen. Hierzu benötigen wir die Dichte von Sand. Üblicher Wert für die Dichte bei Spielsand beträgt: 1,3 g/Kubikzentimeter:

Sandmenge = Sandkisten Volumen x Dichte

Voila, und schon wissen Sie wieviel Spielsand für die Sandkiste benötigt wird.




Gibt es katzenabweisenden Sand?

Gibt es katzenabweisenden Spielsand
Gibt es speziellen Sandarten für die Sandkiste der verhindert, dass Katzen ihr Geschäft verrichten?

Nun noch ein kleines Extra falls Sie sich schon gefragt haben, wie sich Nachbars Hund und Katze von der Sandkiste fern halten lassen. Es gibt speziellen Sandkistensand, der mit Duftstoffen ausgestattet ist, den diese Tiere ablehnen. Menschen merken von diesen Duftstoffen nichts. Wenn also Katzen regelmäßig in Ihrem Garten vorbeischauen, empfiehl es sich, extra katzenabweisenden Sand für die Sandkiste zu holen.

 

Spielsand für drinnen

Was tun, wenn das Sommer Wetter auf sich warten lässt und die Kinder nicht wie gewünscht draußen im Garten in die Sandkiste können. Dann kommt hier für alle Eltern die erlösende Nachricht. Es gibt nicht nur draußen die Möglichkeit mit Sand zu spielen. Inzwischen gibt es auch einige Spielsand Alternativen für drinnen. Diese Spielsand Alternativen machen nicht so viel Dreck im Haus, wie das echter Sand tun würde. Der Sand trocknet nicht aus und je nach Produkt fühlt es sich nach irgendwas zwischen Sand- und Knetmasse an. 3 Arten möchte ich Ihnen hier vorstellen und vergleichen.
 

Kinetic Sand®**

Kinetischer Spielsand für drinnen
Kinetischer Spielsand für den Innenbereich

Kinetic Sand®** auch Zaubersand genannt, fühlt sich dem echten Spielsand sehr ähnlich an. Dafür zerläuft er leicht zwischen den Fingern, lässt sich aber dennoch gut Formen. Zaubersand besteht aus den Inhaltsstoffen Quarzsand und dem Bindemittel PDMS. Quarzsand gibt dem kinetischen Sand das Feeling, als wenn es sich um echten Sandkistensand handeln würde. PDMS sorgt dafür, dass der Sand formbar und stabil ist. PDMS ist ein einfaches Silikonöl und völlig unbedenklich.

Kinetischen Sand gibt es mit unterschiedlichem Körnungsgrad und in vielen verschiedenen Farben. Bei gefärbtem kinetischem Sand ist es wichtig, das er farbecht ist, also nicht abfärbt. Das könnte sonst den Spielspaß schnell trüben.

 

Intelligente Knete

Die Intelligente Knete ist vom Gefühl her nicht wirklich mit Sand zu vergleichen, dafür ist sie viel zu sehr Knete. Einige Eigenschaften erinnern dennoch stark an den Zaubersand und gehen noch weit über die normalen Eigenschaften von Knete hinaus. Intelligente Knete zerläuft, wenn man sie vor sich auf den Tisch legt, aber sie springt wie ein Flummi zurück, wenn sie gegen eine Tür geworfen wird. Man kann sie wie ein zähes Gummiband auseinander ziehen. Wenn man plötzlich an ihr reißt, kann sie auch zerreißen. Auch kann sie zerschnitten werden. Sie klebt nicht, sie schmiert nicht und sie ist für niemanden giftig. Durch diese Vielseitigkeit ist sie perfekt für kleine Kinder mit Bastel- und Forscherdrang geeignet.

Intelligente Knete trocknet nicht aus und ist dadurch für die Ewigkeit gemacht. Aber nicht für ewige Kunstwerke, denn sobald sie nicht mehr hart bearbeitet wird, zerfließt sie, aber nicht wie Flüssigkeit, denn sie bleibt wie Knete immer zusammen. Intelligente Knete gibt es in einem breiten Farbspektrum, dass nicht nur die klassischen Farben abdeckt, sondern auch besondere Varianten mit Glitzer etc.

 

Super Sand

Super Sand reiht sich in die Indoor Sande ein. Er besteht aus 3 Zutaten: Sand, Kalkstein und Pflanzenöl. Das sind alles natürliche Zutaten, die den Sand nicht austrocknen lassen. Der Super Sand ist antibakteriell. Er ist weich und lässt sich sehr leicht verformen. Er ist formstabil, so dass sich auch drinnen perfekte Sandburgen bauen lassen. Allerdings fehlt ihm zum kinetischen Sand und zum echten Sandkastensand die Körnung. Wichtig im Gebrauch des Super Sandes ist es, dass der Sand nicht mit Wasser vermischt wird und es sollte versucht werden ihn vor Verschmutzungen zu schützen. Wenn dies gelingt, schenkt der Super Sand langanhaltende Freude beim Kneten und Burgen bauen!

Letzte Aktualisierung am 20.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API